Der Casemodding Kult

Viele tunen ihr Auto, doch der Casemodding Kult ist noch relativ jung. Am anfang gab es nur wenige Leute, die sich die Mühe machten, ihren Computer zu verschönern. Doch mittlerweile gibt es nicht wenige, die ihren Rechner ein wenig aufpeppen.
die häuftigst gemoddeten Sachen sind vorallem ein Fenster in der Seitenwand des Computers und dessen Effektvolle Innenbeleuchtung. Eine Lüftersteuerung ist heute schnell gekauft, doch damals, in den Pionierzeiten des Casemoddings, war es üblich, sich eine Lüftersteuerung selbst zu löten.
Die Modernen Industriellen Casemods erfreuen sich einer großen beliebtheit. Es gibt beleuchtung, Fenster in der Seitentür, komplett fertig zu kaufen, und natürlich Lüftersteuerungen. Mittlerweile gibt es Wasserkühlungen nicht nur aus dem Grund, dass sie leiser sind, als eine Luftkühlung es sein kann, sondern auch aus Optischen Gründen. Es sieht einfach besser aus, eine große, aufwändige Kühlung zu benutzen.

Für einen der größten Moddingsshops Deutschlands gibt es regelmäßig Gutscheine. Aktuelle Caseking Gutscheine kann man super verwenden um sich eine Kaltlichtkathode zu kaufen, welche man für ein wenig mehr Licht in seinen Computer bauen kann. Viele Gehäuse kommen von Haus aus gemoddet daher. Sie besitzen leuchtende Lüfter, ein Seitenteil mit Fenster, und natürlich Kaltlichtkathoden. Diese werden einfach an das Netzteil des Computers gesteckt und im selbigen nach belieben verteilt. Dadurch kann man die Innereien des Computers effektvoll in Szene setzen.

Viele Modder finden sich jährlich auf der Deutschen Casemod Meisterschaft (DCMM) ein und präsentieren dort ihre gemoddeten Gehäuse. Die DCMM erfreut sich stetig wachsenden Besucherzahlen. Mittlerweile gibt es Live-Moddings, welche natürlich noch mehr Besucher einladen.
auf der Seite der DCMM kann man natürlich auch die Gewinner der letzten Jahre nachschlagen, welche stets mit Bild des gemoddeten Gehäuses aufgeführt sind. So kann man sich ein Bild von der Konkurrenz machen, sollte man selbst die Idee haben, sich in den Wettstreit zu begeben.

Die kaufbaren Sachen sind natürlich schon einmal ein Anfang, um auf der nächsten LAN-Party ein wenig eindruck zu schinden. Dafür reicht ein Seitenfenster und Innenbeleuchtung leider nicht mehr aus. Man sollte ein wenig in die Trickkiste greifen und schauen, ob man eine Wasserkühlung haben möchte, welche auch heute noch immer etwas besonderes ist. Vielleicht kennt man sich auch mit Elektronik genügend aus, um alle Kabel in farbige Sleeves zu verpassen.

Es gibt auch einen leicht gegensetzlichen Trend zum bunten Rechner. Dieses sind die Eleganten Computer, welche zwar auch ein Fenster im Seitenteil besitzen, allerdings auf edle Farben, Formen und Materialien setzen. Meistens sind diese Computer aus Aluminium und in einem schwarzen Stil gehalten.

Über admin