Surfen mit dem Surfstick – dank Tages-Flat unabhängig sein

Wer sich nicht gern für 2 Jahre an eine monatliche Grundgebühr binden möchte, der lebt seine Freiheit mit einem Surfstick aus. Hier hat man zudem den Vorteil, dass man die eigenen Wohnung verlassen kann und überall online ist.

Derzeit am Günstigsten: Congstar

Aktuell bietet Congstar die günstigste Tages-Flat. Pro Tag zahlt man exakt 2,49 Euro. Es existiert weder eine Vertragslaufzeit, noch verlangt Congstar einen Mindestumsatz. Lediglich das Starterpaket muss zu Beginn für 29,99 Euro erworben werden. Neukunden dürfen sich auch über 5 Euro als Willkommensbonus freuen und surfen so die ersten zwei Tage umsonst. Danach muss der Surfstick stets via Prepaid aufgeladen werden. Congstar bietet hier eine Geschwindigkeit von 64 kbit pro Sekunde und 300 MB als Datenvolumen.

Derzeit am Schnellsten: Fonic

Mit einer Datenmenge von 500 MB und einer Geschwindigkeit von 7,2 Mbit pro Sekunde lockt Fonic seine Kunden. Pro genutzten Tag kostet die Tages-Flat hier 2,50 Euro. Der Erwerb des Surfstick beläuft sich auf einmalige 29,99 Euro und liefert einen kostenlosen Tag zum Probe-Surfen. Das Besondere bei Fonic: man zahlt maximal für 10 Tage im Monat, danach wird die weitere Nutzung kostenlos. So kann man nie mehr als 25 Euro monatlich ausgeben.

Ebenfalls empfehlenswert: o2 und BASE

Auch o2 kann mit einem Surfstick für 29,99 Euro überzeugen. Die Tages-Flat kostet hier allerdings 3,50 Euro am Tag. Dafür erhält jeder Neukunde bei einer Aufladung von 30 Euro weitere 15 Euro geschenkt. Ebenfalls verlockend ist die Tages-Flat von BASE, mit der man für 3 Euro online sein kann. Hier kostet die Anschaffung des Prepaid Surfstick nur 19,99 Euro und man darf drei Tage kostenlos surfen.

Da man durch einen Prepaid Surfstick nur an den Tagen zahlt, an denen man das Internet nutzt, hat man keine Risiken und die vollkommene Kostenkontrolle. Wer die besten Tages-Flats hat, weiß www.mobiles-internet-flatrates.de.

Über admin